Vier Tage Weinfest auf dem Mäusberg

Gemütlichkeit ist Trumpf

Wenn Sanges- und Sportsfreunde miteinander feiern, dann ist Weinfest auf dem Münsterer Mäusberg. In diesem Jahr vom 27. bis 30. Juli 2017!
Foto: Jens Dörr

Rebensaftgenießer aus Münster und Umgebung können sich freuen. Das beliebte Weinfest auf dem Münsterer Mäusberg findet auch in diesem Jahr statt. Bereits zum sechsten Mal laden der MGV 1845 und der SV 1919 Münster gemeinsam zum Fest rund um den Rebensaft ein. Gefeiert wird von Donnerstag, 27. Juli bis Sonntag, 30.Juli 2017 auf dem Vereinsgelände des Sportvereins 1919 Münster. Wie in den Vorjahren bietet das gemütliche Weindorf all das, was die Besucher genießen und zu schätzen wissen: Edle Tropfen, kulinarische Leckerbissen und gute Unterhaltung; vor allem aber Beschaulichkeit in angenehmer Atmosphäre.

Die Veranstalter versprechen erneut vier Tage voll weinseliger Stimmung im Weindorf auf dem Mäusberg und setzen dabei auf Bewährtes aber auch einige Neuerungen. Ganz bewusst will sich das Münsterer Weinfest – wie in den fünf Jahren davor – auch diesmal abgrenzen von zu viel Rummel und Gaudi. „Gemütlichkeit und die Gelegenheit bei einem guten Tropfen ins Gespräch zu kommen, stehen bei uns im Vordergrund“, erklären übereinstimmend die Verantwortlichen von SVM und MGV. Geöffnet ist das Weindorf von Donnerstag bis Samstag jeweils ab 17:30 Uhr, am Sonntag bereits ab 10:30 Uhr.

Edle Tropfen warten auf die Gäste
An vier Tagen präsentieren die „Weinhandlung Wolf“ aus Münster, das „Weingut Hans Hermann Buscher“ aus Bechtheim und die „Odenwälder Winzergenossenschaft Groß-Umstadt“ erlesene Tropfen in besonderer Atmosphäre. Weine aus Baden, Rheinhessen, Franken und der Odenwälder Weininsel stehen für Weinliebhaber aus Münster und Umgebung bereit. Zu den Genüssen des Rebensafts gibt es natürlich auch die passenden Speisen. Flammkuchen, Winzersteak, Käsewürfel und vieles mehr finden sich als kulinarische Leckereien auf der Weinfest-Speisekarte.

Eröffnung mit den Groß-Umstädter Weinhoheiten

Fröhliche Stimmung bei der Weinfest-Eröffnung 2016. Die Weinhoheiten aus Groß-Umstadt mit demn ersten Beigeordneten Jan Stemme
Foto: Jens Dörr


Hoher Besuch hat sich zur Eröffnung des Weinfests angekündigt. Die Weinhoheiten der Odenwälder Weininsel aus Groß-Umstadt geben sich die Ehre und werden am Donnerstag gegen 19:00 Uhr das sechste Münsterer Weinfest feierlich eröffnen. Für die musikalische Umrahmung der festlichen Eröffnung sorgt an diesem Abend der Männerchor des MGV 1845 Münster.

Live Musik am Freitag und am Samstag
Am Freitag und am Samstag werden die Gäste mit ansprechender Live-Musik unterhalten. Wie im Vorjahr kommt Simon Wehner am Freitag zum Einsatz, der es erneut verstehen wird, mit Gesang, Akkordeon und Gitarre, die rechte Stimmung im Weindorf zu erzeugen. Für den Samstagabend ist es den Veranstaltern erstmals gelungen Thorsten Schmitz, besser bekannt unter „BigT“ zu engagieren. Er ist einer der bekanntesten Entertainer im Rhein Main Gebiet und bietet als Solokünstler ein schier unglaubliches musikalisches Repertoire.

 Das „Singende Weindorf“ am Sonntag

Der Männerchor des MGV 1845 Münster beim Matineesingen im Weindorf
Foto: Hans Eger

Der Sonntag steht wieder unter dem Motto „Singendes Weindorf“. Ab 10:30 Uhr öffnet das Weindorf zum Frühschoppen und befreundete Chöre aus Münster und Umgebung unterhalten die Besucher mit Ihren Liedvorträgen.

Hausgemachte Kuchen
Am Sonntag halten die Küchenchefs zur Mittagszeit wieder verschiedene kulinarische Leckerbissen bereit. Doch damit nicht genug. Kaffee mit hausgemachten Kuchen und Torten der Sängerfrauen verführen die „Süßmäuler“ am berühmten MGV-Kuchenbuffet.

Wer also wieder einmal erlesene Weine in gemütlicher Atmosphäre genießen und stimmungsvolle Stunden mit Freunden und Bekannten verbringen möchte, sollte das sechste gemeinsame Weinfest von MGV und SV Münster nicht versäumen. Von Donnerstag, 27.07.17 bis Sonntag, 30.07.2017 geht es dazu auf den Münsterer Mäusberg.

 

Applaus, Applaus!

FUTURE VOX und Jugendorchester begeistern bei FUSION

Future Vox mit dem Jugendorchester unter der Leitung von Dirk Schneider
Foto: Jens Dörr, www.jensdoerr.com

Einen bravourösen Einstand lieferte unser Popchor Future Vox am 13. Mai 2017 in der Münsterer Kulturhalle beim Gemeinschaftskonzert „FUSION“. Die Leistung des Chores ist noch höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass die Formation erst vor einem Jahr aus einem MGV-Projektchor hervorgegangen ist. 

Beim Gemeinschaftskonzert hatten die Sängerinnen und Sänger jetzt erstmals einen kompletten Konzertteil selbstständig zu bewältigen, was eindrucksvoll gelingen sollte. Offensichtlich hatte Dirk Schneider seine Sängerinnen und Sänger „auf den Punkt“ vorbereitet, denn die Freude am Musizieren war den Akteuren schon vom ersten Takt an anzumerken und der Funke sprang schnell auf ein erwartungsvolles Publikum über. 

Dynamik, nicht nur am Dirigentenpult…
Foto: Jens Dörr, www.jensdoerr.com

Der Abend widmete sich ausschließlich der Pop- und Rockmusik und Future Vox präsentierte sein im letzten Jahr erarbeitetes Repertoire: „Ein Hoch auf uns“ (Bourani), „Wake me up“ (Avici), „So lang man Träume noch leben kann“ (Münchner Freiheit) und „Lasse redn“ (Ärzte).  

Auch die größte Herausforderung, den klanglichen Ausgleich zwischen Chor und Orchester herzustellen, wurde dank professioneller Tontechnik des Tonmeisters Johannes Heppenheimer bewältigt. Nicht zuletzt deshalb gehörten die gemeinsam mit dem Jugendorchester vorgetragenen Klassiker „Bohemian Rhapsody“ von Queen und „Music“ von John Mails zu den Höhepunkten des Abends.  

Music was my first love…
Foto: Jens Dörr, www.jensdoerr.com

Das Stück „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller war nicht nur das dritte Gemeinschaftswerk von Chor und Orchester, es war gewissermaßen der Auftakt für einen nicht enden wollenden Applaus eines begeisterten Publikums: Standing Ovation waren dann der schönste Dank und die größte Anerkennung für alle Akteure auf der Bühne. 

Und was empfanden die Future Vox’ler bei ihrem ersten großen Auftritt?
„Spaß, Zufriedenheit, Adrenalinausstoß, Freude und pure Emotionen – alles war dabei, aber auch das Gefühl…schade – jetzt waren wir grade so im Schwung“, so das positive Feedback der Sängerinnen und Sänger. Wenn dieser Schwung erhalten bleibt, darf man sich schon jetzt auf die nächsten Events mit Future Vox freuen – neben Auftritten bei Veranstaltungen im Umkreis von Münster steht im Oktober bereits das nächste MGV-Konzert vor der Tür….

Die Anspannung bei den Akteuren ist spürbar…
Foto: Jens Dörr, www.jensdoerr.com

 

 

Erfolgreiche MGV Kegler

Platz drei für die MGV-Kegler

Die singenden MGV-Kegler (v.l.n.r.)Udo Beutler, Michael Blank, Kerstin Löbig, Jürgen Löbig
Bild: privat

Auch in diesem Jahr sind die Sangesfreunde des MGV 1845 Münster beim traditionellen Ortsvereinskegeln der DJK Münster „in die Vollen“ gegangen. Kerstin Löbig, Michael Blank, Udo Beutler und Jürgen Löbig erreichten in der Mannschaftswertung den dritten Platz. Kerstin Löbig konnte in der Einzelwertung der Damen sogar den zweiten Platz erreichen. Der Vorstand dankt den singenden Keglern für ihr Engagement und gratuliert zu dieser tollen Leistung. Ein Dankeschön auch der DJK für die Einladung und Ausrichtung des Ortsvereinskegelns.

Gelungene Vatertagstour der MGV-Sänger

Männersänger auf Tour

Auch in diesem Jahr ließen es sich die Sangesfreunde vom MGV 1845 nicht nehmen, zu ihrer traditionellen Fahrt über Christi Himmelfahrt in Richtung Süden aufzubrechen.

Ziel war diesmal das Alpenhotel Weitlaubrunn im Hochpustertal. Dort verbrachten die Sänger fünf stimmungsvolle Tage in gemeinsamer Runde. Die Fahrten ins Defereggengebirge zur Oberseehütte – auf 2500 Meereshöhe in herrlicher Gebirgslandschaft gelegen – und die Dolomiten- Rundfahrt mit den Stationen Pragser Wildsee, Misurinasee, die herrlichen Drei Zinnen und der Zwischenstopp in Cortina gehörten zu den Höhepunkten der diesjährigen Fahrt. Der „Abendfrieden“ und das Duett in einer kleinen Kirche ganz in der Nähe des Hotels, werden den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben.

Fröhliche Sangesfreunde bei der Vatertagstour 2017

Insgesamt eine gelungene Fahrt, mit vielen schönen, stimmungsvollen Stunden bei Musik, Gesang und Fröhlichkeit abseits der Hektik des Alltags, so das einhellige Fazit der Reiseteilnehmer. Besonderer Dank an Hubert, der diese wunderschöne Fahrt optimal vorbereitet und begleitet hat.

Harmonische Mitgliederversammlung beim MGV

Führungsquartett des MGV eindrucksvoll bestätigt

Bei der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung des MGV 1845 Münster galt es auch die Führungsspitze des Vereins neu zu wählen. Der bisherige geschäftsführende Vorstand mit Markus Fäth, Lothar Pistauer, Wolfgang Pistauer und Hans-Dieter Richter stellte sich erneut zur Wahl und wurde von den anwesenden Vereinsmitgliedern einstimmig wiedergewählt.

Zuvor gaben die Geschäftsberichte der verschiedenen Ressorts Auskunft über die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr und beleuchteten die verschiedenen Aktivitäten rund um den MGV. Der Kassenbericht von Dieter Richter wurde aufmerksam verfolgt und verdeutlichte die finanziellen Verhältnisse des Vereins. Nachdem auch die Kassenprüfer eine ordnungsgemäße und vollständige Buchhaltung bescheinigten, wurde dem Gesamtvorstand durch die Versammlung die Entlastung erteilt. Auch der erweiterte Vorstand mit Dieter Moser, Hubert Schadt und Jochen Richter wurde von der Versammlung einstimmig im Amt bestätigt.

Lothar Pistauer unterstrich in seiner Dankesrede, dass sich der MGV auch weiterhin der Tradition verpflichtet sieht, aber auch die Strategie, neue -manchmal auch unbequeme – Wege zu gehen, konsequent fortsetzen werde. Er appellierte an alle Mitglieder, den Vorstand und alle im Verein Engagierten in ihren Aufgabe tatkräftig zu unterstützen.

Fleißige Sänger!
Sie haben es geschafft in keiner der Chorproben in 2016 zu fehlen. Willi Fäth (zweiter von links) und Michael Blank (zweiter von rechts) mit den Vorsitzenden Maruks Fäth (links) und Lothar Pistauer (rechts) bei der Mitgliederversammlung 2017.

Zwei Sänger im Männerchor haben es im letzten Jahr geschafft in keiner der Chorproben zu fehlen. Willi Fäth und Michael Blank, erhielten für diese tolle Leistung das Sängerglas 2016.

Neue Ehrenmitglieder beim MGV 1845 MünsterIm Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des MGV 1845 Münster wurden drei verdiente Sangesfreunde zum Ehrenmitglied ernannt. Dieter Groh und Theodor Schneider konnten leider nicht persönlich an der Versammlung teilnehmen. Wie diese beiden ist auch Josef Michael Kreher seit 40 Jahren förderndes Mitglied des MGV 1845 Münster. Deshalb wurde ihm vom Vorsitzenden Lothar Pistauer die Ehrenurkunde des MGV samt Präsent überreicht. Pistauer fand Worte des Dankes für das langjährige Engagement des Jubilars im MGV und wies darauf hin, dass sich Josef Michael Kreher schon viele Jahrzehnte darüber hinaus auch im SV 1919 Münster ehrenamtlich engagiert.

Ein neues Ehrenmitglied des MGV 1845 Münster. Josef Michael Kreher mit dem Vorsitzenden Lothar Pistauer.