„Thank you for the music“

Gerd Zellmann ist seit 25 Jahren Dirigent beim MGV 1845 Münster
Ein außergewöhnliches Jubiläum gab es in dieser Woche beim MGV 1845 Münster. Seit 25 Jahren trägt Gerd Zellmann dort die musikalische Verantwortung für den Männerchor.
Am Dienstag, den 4. Februar 2014 wurde ihm deshalb im Rahmen der Chorprobe eine besondere Ehrung zuteil. Für den Vorstand hielt Lothar Pistauer eine beeindruckende Laudatio, in dem er ausführlich das Wirken Gerd Zellmanns im MGV Münster, aber auch weit darüber hinaus, würdigte.

Dirigent und Laudator
Dirigent und Laudator
Gerd Zellmann und Lothar Pistauer bei der Ehrung zum 25-jährigen Dirigentenjubiläum von Gerd Zellmann in Münster

Hier die Laudatio:
Ein Weg des Erfolges
Seit  31. Januar 1989 leitet Gerd Zellmann den Männerchor des MGV 1845 Münster. In dieser 25-jährigen Zusammenarbeit konnte der Chor mit ihm, vor allem aber wegen ihm, zahlreiche besondere Erfolge erzielen. Die ersten Jahre seines Wirkens in Münster waren geprägt von großen Erfolgen mit dem Männerchor bei Chorwettbewerben. Besonders bei Volksliederwettbewerben waren die Münsterer Sänger in der Regel nicht zu schlagen. In der zweiten Hälfte seines Wirkens standen herausragende Chorkonzerte unter Beteiligung des MGV im Vordergrund.

Konzerte in Münster oder bei befreundeten Vereinen, zeichnen sich stets durch ihr besonderes musikalisches Niveau aus, wenn Gerd Zellmann die Gesamtverantwortung für eine musikalische Darbietung übernimmt. Seine akribische Art, bis hin zum Perfektionismus, motiviert die Sänger seiner Chöre zu gesanglichen Höchstleistungen.

Chormusikalische Pionierarbeit
Gerd Zellmann hat erkannt, dass auch der Chorgesang neue Wege gehen muss, ohne sein grundlegendes „Geschäftsmodell“ aus den Augen zu verlieren. Ob „400 Voices in Harmony“ einem Gemeinschaftskonzert der Zellmann‘schen jungen Chöre im Jahr 2002 oder „Men around the world“, dem Männerchorprojekt des MGV Münster, Gerd Zellmann war nicht nur dabei sondern überzeugt von den Ideen seiner Mitstreiter und übernahm auch für chormusikalische Pionierarbeit die musikalische Verantwortung.

Wir sind dankbar, aber auch ein wenig stolz darauf, dass wir eine solche, allseits anerkannte „Größe des Chorgesangs“ als unseren Dirigenten haben. Eigentlich sollte das außergewöhnliche Jubiläum in diesen Tagen mit einem großen Konzert aller Zellmannchöre in Münster, in einem würdigen Rahmen begangen werden. Es spricht für die professionelle Art von Gerd Zellmann, dass er uns davon abgeraten hat. Gerd Zellmann sah die Vorbereitungen für unser Konzert „Men around the world 2.0“ und die erforderliche Konzentration darauf mit einem weiteren Event, gefährdet. Deshalb haben wir darauf verzichtet und wollen ihn heute im Kreise seiner Münsterer Sänger ehren und hochleben lassen.

Geschenke für den Jubilar
Geschenke für den Jubilar
Hans-Dieter Richter und Lothar Pistauer gratulieren Gerd Zellmann (mitte) für 25 Jahre musikalisches Wirken im MGV 1845 Münster

Zur Vita:
Gerd Zellmann studierte Schulmusik und evangelische Religion an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität sowie das Fach Chorleitung am Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt am Main. Intensive Chorstudien bei namhaften Dirigenten im In- und Ausland folgten. Seit seinem siebzehnten Lebensjahr ist Gerd Zellmann Dirigent und leitet mittlerweile mehrere namhafte, leistungsstarke Chöre.

Seit 1994 ist Zellmann hauptberuflich an der Kopernikusschule Freigericht, der größten allgemeinbildenden Schule Deutschlands, tätig. Neben seiner Unterrichtstätigkeit ist er hier verantwortlich für die chorische Arbeit mit den über 350 Kindern und Jugendlichen in den Chorklassen und der Oberstufe.

Gerd Zellmann ist Mitglied im Bundesmusikausschuss des Hessischen Sängerbundes und Kreischorleiter des Sängerkreises Gelnhausen. Im Jahre 2005 wurde er in den Vorstand des „Fachverbandes Deutscher Berufschorleiter“ berufen und 2008 zu dessen 2. Vorsitzenden gewählt.

Durch große Erfolge bei Chorveranstaltungen im In- und Ausland sowie durch die Gestaltungen zahlreicher niveauvoller Konzerte hat er sich längst auch über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Er ist Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbes, erhielt hier auch einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines deutschen Volksliedes. Gerd Zellmann ist gefragter Juror bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben und  Dozent bei zahlreichen Fortbildungsveranstaltungen. Im Jahre 2009 und 2013 wurde er vom Landesmusikrat Hessen in die Chorkommission zur Durchführung der Hessischen Chorwettbewerbe berufen.

Für seine besonderen Leistungen auf kulturellem Gebiet wurde Gerd Zellmann im Jahre 1986 mit dem Kulturförderpreis und 2008 mit dem Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises ausgezeichnet.