Vielfalt beim MGV-Kirchenkonzert

„Vielfalt aus Tradition“, diesen Leitspruch haben die Verantwortlichen des MGV 1845 Münster e. V. über ihr Jubiläumsjahr 2020 gestellt. Schon die erste Jubiläumsveranstaltung, das Kirchenkonzert am 15. März 2020 in der kath. Pfarrkirche St. Michael, wird diesem Motto eindrucksvoll gerecht.

„Unser Programm verspricht eine Zeitreise durch die Epochen der Musikgeschichte vom Gründungsjahr des MGV 1845 bis hinein in die Gegenwart“, erklärt der MGV- Pressesprecher. Globale Vielfalt bietet darüber hinaus der Blick auf die Komponisten der Werke, die beim Konzert aufgeführt werden sollen. Hier sind neben deutschen Meistern auch Musikschaffende aus Polen, Ungarn und den skandinavischen Ländern vertreten, bis hin nach Amerika, denn auch Gospels werden beim Konzert vom Männerchor gesungen. Im Beethovenjahr stehen natürlich auch Werke eines der bedeutendsten Komponisten schlechthin, Ludwig van Beethoven, auf dem Programm.

Die Besucher erwartet somit ein sehr facettenreiches, zum größten Teil geistliches, Programm. Von Naturbeschreibungen über die Schönheit der Welt, über Perlen der geistlichen Männerchorliteratur, wie das berühmte „Ave Maria“ von Franz Biebl, bis hin zu Gospels wird für jeden Musikinteressierten was dabei sein. Vielfalt auch bei den Künstlern, denn neben dem MGV-Männerchor werden Norbert Müller an der Orgel und der Bariton Dirk Schneider – er ist zugleich musikalischer Leiter des MGV – das Programm mit solistischen Beiträgen bereichern.

„Bariton Dirk Schneider wird mit berühmten Arien der Oratorienliteratur von Mendelssohn, Fauré und Beethoven das Programm des MGV-Kirchenkonzerts bereichern. Bild: privat.“

Der Kartenvorverkauf für das Kirchenkonzert (Eintritt 12.- € im VVK.) läuft bereits bei Schreibwaren Haus in der Darmstädter Straße 6 und der MGV-Geschäftsstelle, Goethestraße 14 (Tel.: 0170 833 6862 Wolfgang Pistauer).